Werbung

Werbung

Die Flüssigwaschmittel von OMO & Coral kommen in neuen, umweltbewussten Flaschen.

Ökologische Flaschen für OMO & Coral

Neue, umweltbewusstere Flaschen bei den OMO und Coral Flüssigwaschmitteln sorgen ab sofort dafür, dass Materialkreisläufe besser geschlossen und europaweit jährlich über 4.300 Tonnen Plastik eingespart werden.

Als einer der führenden Konsumgüter-Hersteller hat sich Unilever bereits vor zehn Jahren das Ziel gesetzt, den Einsatz von Verpackungsmaterial bei den Produkten drastisch zu reduzieren. Dazu gehört die konsequente Reduktion von Verpackungsmaterial ebenso wie die Wiederverwertung von Kunststoffen aus der Hausmüllsammlung. Die eigene Vorgabe, die Menge an Neukunststoff in den Verpackungen zu halbieren und den Anteil von recyceltem Kunststoff (PCR)  auf 25 % zu erhöhen, wird voraussichtlich noch dieses Jahr erreicht. Bis 2025 sollen alle Kunststoffverpackungen vollständig wiederverwendbar, recycelbar oder kompostierbar sein.

Diese Verpackungstransformation ist Teil der europaweiten Unilever Clean Future-Initiative, in deren Rahmen nun die Flaschen der OMO und Coral Flüssigwaschmittel grundlegend überarbeitet wurden. Alle Flüssigwaschmittel der beiden Marken werden künftig nur noch in recycelbaren Flaschen erhältlich sein. Dabei bestehen die Flaschenkörper bei OMO aus bis zu 50 % recyceltem Plastik, bei der 1 l-Flasche von Coral beträgt der Rezyklat-Anteil sogar 70 %. Diese Umstellung wirkt sich jedes Jahr auf Millionen von Flaschen aus und trägt dazu bei, in ganz Europa pro Jahr die Menge an reinem, neuem Kunststoff (sog. „virgin plastic“) um über 4.300 Tonnen zu reduzieren – eine Menge, die in etwa zehnmal dem Gewicht des Wiener Riesenrads entspricht.

Darüber hinaus will Unilever im Rahmen des „Clean Future-Plans bis 2030 das gesamte Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel-Sortiment des Konzerns frei von nicht erneuerbaren Rohstoffen herstellen. Das bedeutet, dass auf die Inhaltsstoffe besonderes Augenmerk gelegt wird – sie machen über den gesamten Lebenszyklus betrachtet den Großteil des CO2-Fußabdrucks aus.

Kategorie

Veröffentlicht am

22.08.2021