Die soziale Marke „share“ bringt nachhaltig produziertes Toilettenpapier aus Recyclingfasern auf den Markt und unterstützt damit den Zugang zu Toiletten für Menschen in Not.

share Toilettenpapier

Die soziale Marke „share“ bringt nachhaltig produziertes Toilettenpapier aus Recyclingfasern auf den Markt und unterstützt damit den Zugang zu Toiletten für Menschen in Not.

Das Berliner Start-up share mit dem österreichischen Gründer Sebastian Stricker hat es sich zum Ziel gesetzt, sozialen Konsum in den Massenmarkt zu bringen und Spenden wie selbstverständlich in den Alltag zu integrieren. Nach dem 1+1 Prinzip wird für jedes gekaufte Produkt – Mineralwasser, Snacks oder Hygieneartikel – einem Menschen in Not ein gleichwertiges Produkt bereitgestellt. Seit dem Beginn vor drei Jahren hat share bereits mehr als 15 Millionen Mahlzeiten gespendet, über 172 Brunnen und Pumpen in Afrika und Asien finalisiert und neun Millionen Hygieneprodukte verteilt. Um nachvollziehbar zu machen, dass die Hilfe auch dort ankommt, wo sie benötigt wird, ist auf jedem Produkt ein Tracking-Code abgedruckt. Durch das Scannen des Codes sieht man genau, bei welchem konkreten Projekt die Spende ankommt.

product REPORT

Produkthersteller:

Share

Produktname:

share Toilettenpapier

Verpackungsgrößen:

8 Rollen

Kategorie:

Drogerie & Kosmetik

erhältlich bei:

Billa Plus

Produktbeschreibung:

Während Toilettenpapier aus unserem Alltag nicht wegzudenken ist, ist es für viele Menschen auf der Welt alles andere als selbstverständlich. share hat sich zum Ziel gesetzt, das zu ändern: Mit jeder gekauften Rolle share Toilettenpapier können österreichische KonsumentInnen den Aufbau von sanitären Anlagen unterstützen. Nach dem 1+1 Prinzip fördert jede Rolle den Latrinenbau in Liberia und hilft somit, Menschen eine hygienische Toilettennutzung zu ermöglichen, die sonst keinen Zugang dazu haben. Zudem ist das share Toilettenpapier fair produziert und besteht zu 100 % aus Recyclingfasern – es ist somit nachhaltig, spart Ressourcen und schont die Umwelt.

Qualitäts-/Ernährungspräferenz Kennzeichnung

Fairer Handel
P

Veröffentlicht am

19.07.2021